Tipps für Saunaanfänger

Hier ein paar Tipps für den Anfang:

  • Stürzen Sie nicht abgehetzt ins Saunavergnügen.
  • Vor dem ersten Saunagang duschen und gründlich abtrocknen, denn trockene Haut schwitzt schneller.
  • Die Badeschuhe lassen Sie bitte vor der Sauna stehen.
  • In der Sauna ein ausreichend großes Handtuch unterlegen. Ganz nach dem Motto: „kein Schweiß aufs Holz“.
  • Ein Saunagang dauert ca. 8-15 Minuten. Letztlich gilt immer, dass Sie nur so lange bleiben wie Sie sich wohl fühlen.
  • Auch während des Aufgusses kann die Kabine jederzeit verlassen werden, falsche Scham tut hier nicht gut, schließlich geht es um Ihr Wohlbefinden.
  • Salz, Öl und Honig-Produkte sind in unseren Saunen nicht gestattet.
  • Die Sauna ist ein Ort der Entspannung. Vermeiden Sie daher laute Gespräche, um andere Gäste nicht zu stören. Nehmen Sie Rücksicht.
  • Je höher die Saunabank, desto höher die Temperatur.
  • Die letzten zwei Minuten aufrecht sitzen, um den Kreislauf an die aufrechte Haltung zu gewöhnen.
  • Nach dem Saunagang folgt die Abkühlphase. Um den Kreislauf zu schonen und das Herz langsam auf die Kälte vorzubereiten, folgt der kalte Guss vom rechten Fußgelenk über die Beine und Arme in Richtung Herz. Mutige können auch ein paar Sekunden in das Tauchbecken steigen.
  • Ins Schwimmbad wird gestiegen und nicht gesprungen und vorher geduscht.
  • Nach jedem Saunagang folgt eine Ruhepause, um den Körper zu entspannen. Gönnen Sie sich genügend Ruhezeiten zwischen den einzelnen Saunagängen. Dabei darauf achten, dass der Körper nicht zu stark auskühlt.
  • Das Saunaparadies Wettenberg ist zwar ein Nacktbadebetrieb, trotzdem möchten wir Sie bitten in der Gastronomie, sowie in den Ruheräumen einen Bademandel oder ein großes Handtuch zu tragen. Das Tragen von Badebekleidung ist nicht gestattet.
  • Trinken nicht vergessen, da man bis zu einem Liter Wasser pro Saunagang ausschwitzen kann.
  • Nach der Ruhephase beginnt der Spaß wieder von vorne :)